Digitalisierte Netze: Aktiver Player im Energiewandel

Im Zuge der globalen Energiewende sieht sich der Energiesektor mit wegweisenden Veränderungen konfrontiert. Durch dezentrale Energieerzeugungsanlagen basierend auf Wind, Sonne und Biomasse treten Haushalte und Kleinunternehmen nun auch als Energielieferanten auf. Dadurch müssen Energiewerke die elektrischen Parameter von Ortseingangs-Transformatoren bis zu jedem dahinterliegenden ProSumer erfassen können, um daraus Massnahmen zur Netzstabilisierung ableiten zu können. Voraussetzung für diese Digitalisierung der Netze ist eine erfolgreiche Einbringung von Kommunikationstechnik in die Niederspannungs-Energieverteilnetze. Und da kommen wir ins Spiel. Neu bieten wir Ende-zu-Ende-System-Services an, die wir anhand der Bedürfnisse der Endkunden entwickeln. Dabei steht für uns die Customer Experience in Form einer möglichst hohen Flexibilität und einer einfachen Bedienung im Zentrum.

Hauptkontakt

Weiss+Appetito Services AG
Telekom
Statthalterstrasse 46
3018 Bern

T +41 31 750 75 75
F +41 31 750 75 76 Standorte Telekom Schreiben Sie uns

SMART LOCKERS

Wer kennt nicht die Situation, am Bahnhof vor belegten Schliessfächern zu stehen oder nicht die passenden Münzen parat zu haben., so dass das Gepäck beim Kurzaufenthalt mühsam mitgeschleppt werden muss. Die Entwicklung unserer Smart Lockers erlaubt das bequeme Reservieren der Schliessfächer von zu Hause aus oder von unterwegs. Die Authentifizierung erfolgt per Smart Phone. Keine Münzen, keine Karten mehr.

CHARGE-DRIVE, YOUR AIRCND

Charge-Drive ist ein auf höchste Endkundenfreundlichkeit und niedrige Betreiberkosten entwickeltes System für das Management von Elektroladeprozessen. Mit unserer zum Patent anstehenden Plattform lösen wir nicht nur das Henne-Ei-Problem mit Hilfe des Crowd-Charging Prinzips und erreichen so ein sehr dichtes Lade-Netz in sehr kurzer Zeit sondern geben auch der Auto- und Elektromobiltitäs-Industrie die entscheidenden Impulse für eine erfolgreiche Markteinführung.

SMART CLEANING (HOVERING)

Mit unserem Smart Hoovering System gehören kostenintensive Reinigungsgeräte mit Münzautomaten und starren Tarifen der Vergangenheit an. Ebenso wird durch leerlaufende Reinigungsgeräte keine Energie mehr verschwendet. Unsere Software basierte Steuerung bietet flexible Tarife mit z.B. Nachlaufzeiten zur Vermeidung von Energieverschwendung ohne dabei aufwendige Karten-, Keypad- oder Münzsysteme nutzen zu müssen. Kartennachbestellungen bei Verlust, das Leeren von Münz oder Kartenboxen, all das gehört der Vergangenheit an Sowohl Betreiber als auch Nutzer werden dieses System gern annehmen.

Wichtig für alle drei Systeme ist, dass ihnen alle die gleiche technische Plattform zugrunde liegt. So wird z.B. OCPP als einheitliches Protokoll genutzt. Container-based apps machen geräteunabhängig und stellen WebServices in den Vordergrund. So können Betreiber unterschiedlicher Systeme dieselbe Plattform sehr effizient nutzen. Und der Verbraucher genießt dioe endkundenfreundlichen Features unabhängig von der Anwendung.

 

 


Studie „Mobile Payment“

Im Auftrag des VDE hat die W+A Anfang 2017 eine Studie zum Thema „Mobile Payment“ durchgeführt, die als Teilstudie des Elektromobilitätsprojektes „OVAL“ (Ohne Voranmeldung Laden) zu verstehen ist. In der Studie wurden alle aktuell verfügbaren Bezahlmöglichkeiten unter die Lupe genommen und auf ihre Tauglichkeit hinsichtlich eines Einsatzes in der Elektromobilität überprüft. Das Resultat kann hier heruntergeladen werden. 

Gesamte Studie

 

Weitere Informationen zum Thema VDE und „OVAL“ sind unter folgenden Link zu finden.

VDE und "OVAL"

 

 

 

DE