ARA Loveresse

Olivier Fleury, Bauführer

Weiss+Appetito AG stellt die Funktionstauglichkeit der ARA Loveresse sicher. Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Loveresse ist seit den 80er-Jahren in Betrieb. Die lange Betriebszeit war der Bausubstanz in den letzten Jahren anzusehen: Für die weitere Funktionstauglichkeit müssen die verschiedenen Becken zur Erhaltung des Wertes umfassend saniert werden. Die Weiss+Appetito AG erhielt den Zuschlag für den Auftrag.

Das Sanierungskonzept sah zunächst den Abtrag der bestehenden Beschichtung mit der Zementhaut bis auf die Kornstruktur des Betons vor (vgl. Abbildungen). An den schadhaften Stellen galt es, den Beton zu reprofilieren und die Bewehrung vor Korrosion zu schützen. Eine vollflächige Spachtelung und Beschichtung mit hochwiderstandsfähigen Produkten hatte zudem zum Ziel, die Becken wieder fit zu machen für einen reibungslosen Betrieb der Anlage in den kommenden Jahren und Jahrzehnten.

Die Ausführung derart komplexer Arbeiten erfordert viel Fachwissen und Können im Bereich Bausanierung. Unsere Spezialisten haben bei der Sanierung der Belüftungsbecken gute Arbeit geleistet – dies zur vollen Zufriedenheit unseres Kunden. Die Weiss+Appetito AG Bausanierungen konnte damit einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Infrastruktur der ARA Loveresse leisten. 

Wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen, uns bei den Auftraggebern noch einmal herzlich für dieses spannende Projekt zu bedanken.

DE