GALLIKER TRANSPORT AG ERFOLGREICH UND INNOVATIV

André Bähler, Bauführer

Das Unternehmen Galliker – vorausschauend und innovativ geführt – bietet seinen Kunden vielseitige und umfassende Lösungen. So auch wir. Gleich drei Firmen der Weiss+Appetito Gruppe sind vor Ort beim Neubau des «Car House» tätig.

24 Monate sind geplant, um das siebenstöckige «Car House» der Firma Galliker Transport & Logistics AG in Altishofen zu realisieren. Unsere Teams der Weiss+Appetito AG Böden+Beläge, der Pegrila AG und der Minova, sind vor Ort tätig und sorgen für optimale Bodenbeläge – alles aus einer Hand.

Das Familienunternehmen Galliker Transport AG gibt es bereits seit 1918. Damals wurden noch mit Pferden Transportaufträge ausgeführt.  Die Entwicklung ging weiter, trotz Weltwirtschaftskrise und zweitem Weltkrieg. 1965 wurden erste internationale Transporte nach Skandinavien getätigt. Die Firma wuchs und zog 1980 mit 90 Mitarbeitenden und 75 Fahrzeugen von Hofstatt nach Altishofen, welches der neue Hauptsitz der Firma wurde. Das internationale Netz wurde ausgebaut und Zusatzdienstleistungen geschaffen. Heute, geführt in der 3. Generation, stehen weitere Projekte an.

Mit einem «Car House», welches direkt auf dem Gelände des Verwaltungsgebäudes entsteht, soll der Transport und die Lagerung der Neufahrzeuge optimiert werden.

Unser Vorarbeiter Thomas Spreng, der seit 10 Jahren bei der  Weiss+Appetito tätig ist, kennt die Firma Galliker schon lange, denn es ist nicht seine erste Baustelle für das Logistikunternehmen. Das 11 Meter hohe Gebäude wird in total 24 Monaten realisiert. Eine sportliche Leistung – genauso sportlich wie die Fahrzeuge, die aktuell bereits im EG stehen.

Darüber wird gespachtelt, gespritzt, gefräst und Beton in die Schalung gegossen. Elektriker, Sanitärmonteure, Maler und Bodenleger, alle sind auf Platz und arbeiten von Stockwerk zu Stockwerk nach oben. Das Resultat der Bodenbeläge kann bereits im EG begutachtet werden. Der Tanarit ML 2000 wird aus Sand, Kies oder Splitt mit Kunstharzdispersion und Zusätzen hergestellt. Verteilt auf sieben Stockwerke wird über 100’000m² Tanarit eingebaut. Das neunköpfige Team von Thomas arbeitet schnell und effizient. Zwei Mann sind unten im Zelt auf dem Vorplatz und mischen den fertigen Belag. Dieser wird dann in Silokübeln in den Aussenlift gebracht und nach oben gefahren. Die Silokübel werden mittels «Pneuladerli» durch die Hallen transportiert, dies spart Zeit und Kraft. Nebenan wird durch die Minova die Betonoberfläche mittels Kugelstrahl und Fräsarbeiten vorbereitet, und einige Stockwerke darüber sind zwei Arbeiter der Pegrila AG mit der Somero-Maschine am Abziehen und Ausgleichen des frisch eingegossenen Betons.

Hier zeigt es sich beispielhaft, welch umfassende Dienstleistung die Weiss+Appetito Gruppe im Bereich Böden+Beläge anbieten kann.

DE