MENSCH UND TECHNIK IM DAUEREINSATZ DIE SELBST ENTWICKELTEN MASCHINEN BEWÄHREN SICH

Beat Ellenberger, Geschäftsführer Weiss+Appetito Spezialdienst AG in Niederstetten

Ob Rundkorn 16/32, Betonkies 0/32, Lava oder Ziegelsubstrat, Schaumglasschotter, Mager- oder Splittbeton, Rasen-Tragschicht, Rasenerde, gesiebter trockener Humus, Sand oder sogar Gummigranulat für die Schiesskeller, all das haben die Maschinen in den letzten Monaten problemlos gefördert. Eine 250m Leitung, die Gebäudehöhe 100m – ein Kinderspiel für unsere Maschinen.

Dank den starken Partnern, Systemlieferanten, Galabauern und Erdenwerken ist es für uns kein Problem, ein Gründach mit einem 2-Schichtaufbau in der Grösse von 30’000 m2 in einem Monat fixfertig zu erstellen. Dabei ist es selbstverständlich, dass am Schluss eine Hydrosaat erstellt wird. Gerade bei grossen Industriehallen ist es sehr wichtig, wenn das Substrat WKmax nur 1100 Kg haben darf, dass mit Anspritzbegrünung gearbeitet wird.

Beratung?

Ist der Schlüssel für Qualität!

Wir sind auch in der Lage einen hochwertigen System-Aufbau ab Dachhaut zu liefern. Die fachlich kompetente Beratung dazu ist selbstverständlich. Ob Sie ein Retentionsdach wünschen in Kombination mit einer funktionierenden Dachbegrünung, und dazu eventuell noch eine PV-Anlage? 

Das ist mit der heute vorhandenen Technik problemlos möglich, nur müssen wir rechtzeitig auf das Projekt Einfluss nehmen können. Wenn wir eine Symbiose der drei Schichten wollen, braucht es eine statische Belastung pro m2 von ca. 220–250 Kg. Es hängt ein wenig davon ab, wieviel Wasser auf dem Dach zurückgehalten werden muss, um es dann langsam wieder abfliessen zu lassen.

Sinnvoller wäre es, sogar einen Teil vom Wasser unten in Tanks zu fassen und bei Bedarf mit selber produziertem Strom wieder auf das Gründach zu pumpen, damit solche Trockenperioden wie in diesem Sommer überbrückt würden.

Wir wissen, dies klingt im Moment für viele Anwender ein wenig utopisch in Bezug auf die Kosten von einem derartigen Aufbau. Wenn wir aber den Nutzen für Mensch und Umwelt dagegen aufwiegen, sind wir überzeugt, dass dies die Zukunft der neuen Bauweise für Flachdächer in den grösseren Ballungszentren sein wird. Denn Wasser, das verdunstet, kühlt die Umgebung deutlich ab, was in diesem Sommer mit Sicherheit ein grosser Vorteil gewesen wäre.

Abgesehen von der grossen Leistung unserer Maschinen, welche auch zum Schonen der Gebäudehülle beiträgt, können wir als Firma Weiss+Appetito Spezialdienste AG sehr stolz sein, was unsere Mitarbeiter Tag für Tag an der Front und auf den Baustellen in ganz Europa leisten. 

DE