Ausbildung für Stapler- und Hubarbeitsbühnenführer

Christoph Jung, Sicherheitsbeauftragter

Die Weiss+Appetito-Gruppe verpflichtet sich in allen Bereichen ihrer Tätigkeit zu Professionalität und Fairness. So steht es in unserem Leitbild.

In den letzten Jahren verloren in der Schweiz 30 Personen bei einem Staplerunfall ihr Leben und 47 Personen wurden invalid.

In eine solche Situation wollen wir erst gar nicht geraten. Im ersten Quartal dieses Jahres haben wir aus diesem Grund unsere Professionalität mit zwei Kursen für Gegengewichts- und Teleskopstapler sowie einem Kurs für Hubarbeitsbühnen gesteigert.

Arbeiten mit besonderen Gefahren, da gehören unter anderem das Arbeiten mit Stapler und Hubarbeitsbühnen dazu, bedürfen einer seriösen Ausbildung, welche alle sicherheitsrelevanten Aspekte (Art. 8 VUV, SUVA Vorschriften) und technisch einwandfreie Handhabung dieser Geräte gewährleistet. Auf Grund der Sicherheitsbestimmungen der SUVA und auch in Bezug unser «Werte» wollen wir keinen Mitarbeiter ohne entsprechende Ausbildung oder Ausweis arbeiten lassen. Die Ausbildung hat theoretisch und praktisch statt gefunden, damit der Stapler- oder Hubarbeitsbühnenführer in der Lage ist, Gefahren zu erkennen und sich und andere nicht gefährdet. Eine gründliche Ausbildung erhöht die Sicherheit und erspart letztendlich Kosten durch:

  • verantwortungsbewusste Bedienung des Fahrzeuges
  • beherrschen des Geräts in allen Situationen
  • zweckentsprechende Behandlung von Fahrzeug und Ware
  • einhalten der Betriebs- und Sicherheitsvorschriften
  • kein Improvisieren
  • tragen der persönlichen Schutzausrüstung

Wir wünschen allen unseren Mitarbeitern eine unfallfreie Fahrt und dass sie mit viel Freude das Gelernte im Baualltag einsetzen können.

EN